Sitemap | Impressum | Kontakt

Frauentracht

Die Tracht besteht aus klein gemustertem Wollbrokat. Das Oberteil mit eingeschnürtem Latz ist rings um den Ausschnitt mit einem breiten Samtband eingefasst. Mit neun Paar Silber- oder Messinghaken wird das Oberteil verschnürt. Der in der Farbe zur Schürze passende Latz ist an der oberen Kante mit einem breiten Samtband und feiner Goldborte eingefasst. Die Rückenmitte und die seitlichen Bogennähte sind mit einem schwarzen Paspel versehen.

Der reich gezogenec schwarze Wollrock hat am Saum einen 2mm breiten roten Vorstoß, der nach innen eine rote Blende hat. Über ihn wird eine klein gemusterte Brokatseidenschürze gebunden

Zur Klostertaler Frauentracht wird die Vorarlberg-Bluse getragen.

Der schwarze Goller aus Tuch wird auf der Achsel geschlossen. Er ist mit einem 4cm breiten Moireeband eingefasst. Alle vier Ecken sind mit bunter Stickerei versehen. Am Ausschnitt ist eine schmale, weiße Spitze angebracht. Die vordere Gollerkante hat eine 5cm breite, angekrauste schwarze Spitze als Abschluss. Ein zusätzlicher Golleraufputz ist eine unter dem Arm herabhängende Silberkette mit Herzverschluss, die an allen Gollerecken und vorne in der Mitte befestigt wird.

Abgerundet wird das Bild durch weiße Strümpfe und schwarze Schnellenschuhe.

Überbekleidung

Die knapp unter die Teille reichende, schwarze Tuchjacke, Spenzer oder auch Tschöpli genannt, mit rückwärtigen Bogennähten, die ab Taille in aufspringende Falten auslaufen, ist mit Samtband aufgenäht. Die Jacke ist rot gefüttert.