Sitemap | Impressum | Kontakt

Männertracht

Im Klostertal trägt der Mann eine Kniebundhose aus schwarzem Fustian oder Tuch, welche mit Fall-Laden gearbeitet ist. Sie wird unter dem Knie mit einem Samtband in gleicher Farbe wie die Farbe der Weste gebunden. Drei Metallknöpfe zieren den Seitenschlitz.

Das Trachtenhemd ist weiß, dazu gehört eine Samtmasche in der Farbe des Seitlichen Hosenbandes. Darüber wird eine Weste aus rot gemustertem Wollstoff mit spitzem Ausschnitt und flachen Metallknöpfen, welche mit zwei Taschen versehen ist, getragen.

Der Rock, auch Tschopa genannt, wird offen getragen. Zwei Leistentaschen und ein kurzes Revers mit Umlegkragen sowie Rückenmittelnaht mit Winkelschlitz und zwei Bogennähten mit Knopfaufputz sind die Merkmale des Klostertaler Rocks. Vordere Kanten, Revers und Ärmel sind mit Knöpfen versehen.

Als Kopfbedeckung wird ein halbhoher schwarzer Langhaarfilzhut getragen, welcher in dreiviertel Höhe eingeknickt ist. Die Krempe ist 1cm aufgebogen und mit schwarzem Samtband eingefasst. Ein schwarzes Band umrandet den Hut.

Weiße oder blaue Kniestrümpfe sowie schwarze Schnallenschuhe runden das Bild ab.